Es ist soweit! Hauptstadt-TLD .berlin ist gestartet.

Lange, lange ist es her, als sich die dotBerlin GmbH & Co. KG 2007 erstmalig zu einem im Bundestag eingebrachten Antrag zur Erweiterung des Adressraumes im Internet äusserte.

Unter Anteilnahme des Gemeinderates von Berlin-Seedorf wurden 2007 erste Grundlagen für eine Zusammenarbeit des Gemeinderates und der dotBerlin diskutiert. Der Grundstein für .berlin war gelegt, jetzt musste nur noch die ICANN mitspielen.

Zahlreiche Vertreter sogenannter GeoTLDs erhöhten ihren Druck auf die ICANN und forderten bei einem ICANN Treffen in San Juan, Puerto Rico, öffentlich, den seit 2005 laufenden Prozess zur Einführung neuer TLDs, endlich zu beenden und Bewerbungen für neue TLDs entgegen zu nehmen.

ICANN lenkt ein

Ende 2007, auf einem ICANN Meeting in Los Angeles, beugte sich die ICANN erstmalig dem Druck und stellte einen Zeitplan und erste Rahmenbedingungen für die Einführung neuer Top-Level-Domains vor.

Auch die Berliner Wirtschaft zeigte sich zunehmend interessierter und nimmt an Informationsveranstaltungen und Podiumsdiskussionen der dotBERLIN GmbH teil.

Der Bundestag stimmt einem Antrag zur Weiterentwicklung des Adressraums im Internet 2008 zu.

Ende 2008 legte die ICANN erstmalig den Entwurf für eine Bewerbung zu neuen Domainendungen im Internet vor. In dem 97 Seiten umfassenden Dokument sind die Prozesse und Anforderungen beschrieben, denen sich ein Bewerber für neue TLDs stellen muss. Zum damaligen Zeitpunkt sollte bereits 2009 mit der Einführung neuer TLDs begonnen werden.

 

Es ist soweit!

Fünf Jahre und einige bürokratische Hürden später sollte es dann endlich soweit sein.

Am 14. Februar 2014 hat die Registrierungsphase für Markeninhaber unterhalb .berlin begonnen.

Voraussetzung zur Registrierung einer .berlin Domain in dieser Phase ist, dass der Markeninhaber seine Marke beim Trademark Clearinghouse, einer zentralen Datenbank für Markeninhaber, hinterlegt hat. Diese Datenbank ist verpflichtend für alle, die eine Domain mit bestehendem Markenschutz registrieren wollen. Nach dieser Phase startet dann .berlin am 18. März 2014 in die sogenannte GoLive Phase. In dieser Phase ist es für jedermann möglich eine .berlin Domain zu registrieren.

Es gibt jedoch eine kleine Einschränkung bei der Registrierung, denn es dürfen nur Bürger mit einer gültigen Adresse in Berlin Inhaber einer .berlin Domain sein.

Hier bietet Ihnen HEXONET die entsprechende Lösung. Wir ermöglichen Ihnen eine von uns bereit gestellte Adresse, einen sogenannten Trustee Kontakt, bei der Registrierung einer .berlin Domain anzugeben. Damit können zukünftige Inhaber ohne eine Adresse in Berlin zu besitzen, Domains unterhalb .berlin registrieren.

 

Viele weitere Infos zu .berlin finden Sie hier: https://www.hexonet.net/de/domain-landing/berlin